Was tun gegen Milben im Bett?

Autor

Dr. Rüdiger Wahl

Allergie Experte, Forscher und ehem. Mitglied des CIA (Cillegium internationale Allergologicum)

Mit über 40 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Allergie Forschung

    Co-Autor

    C. Ellmers B.A. Pol

    Founder Ellmers & Partner GmbH

    letztes Artikel-Update vom: 07.01.2021

    Wie bereits in unserem Kapitel über Hausstaubmilben erwähnt, finden sich insbesondere im Schlafbereich eine Vielzahl von Milben.

    Je größer die Milbenpopulation, umso größer wird auch die Belastung für Allergiker, da der Kot der Milben und Ihre abgestorbenen Körper das Allergen tragen, welches schließlich die allergische Reaktion hervorruft.

    Darum gilt es, speziell in diesem Bereich die Anzahl der Milben so gering wie möglich zu halten.

    Was tun gegen Milben im Bett?
    Mittel gegen Hausstaubmilben

    Die besten 5 Tipps um Milben im Bett zu bekämpfen

    1.) Schutz durch Encasings 

    Verwenden Sie allergendichte Bettbezüge sog.  Encasings.

    Diese verhindern, dass das  Allergene Material der Milben in die Atemluft gelangt.

    >>Lesen Sie in unserem Kapitel zu Encasings mehr dazu<< 

    2) Klima verändern

    Milben lieben eine Luftfeuchtigkeit von 70% - 80% und Temperaturen von etwa 20° bis 30° C.

    Durch das Aufschütteln der Bettwäsche nach dem Aufstehen und kräftigem Stoßlüften, machen Sie es Milben schwer sich in Ihrem, durch die Nacht angewärmten Bett, weiterhin wohl zu fühlen.

    >>Wo sich Milben besonders wohl fühlen erfahren Sie hier<<

    3) Bettwäsche sehr heiß waschen

    Das Milben, durch warmes Wasser allein nicht abgetötet werden können, ist wissenschaftlich bewiesen.

    Sie können sogar über 2 Stunden, bei Temperaturen von 70°C im Wasser überleben.

    Sollten Sie lesen, dass Milben bei 60° C im Wasser sterben so ist dies schlichtweg falsch.

    (Wie Wahl et al zeigen konnte)

    Je höher die Temperaturen steigen, umso geringer wird allerdings auch die Überlebensdauer.

    ​Bei einer Waschtemperatur von 90° C sterben Milben dann ab.

    Verwenden Sie bei Ihrer Wäsche die Zugabe von Tenside um Milben abzutöten.

    Die Verbindung von Wasser und Tensiden ermöglicht es die Milben bereits ab geringen Temperaturen abzutöten.

    >>Eine Empfehlung zu Waschzusätzen gegen Milben finden Sie hier>>

     

    4) Milbenspray verwenden

    Zu Bekämpfung von Milben eignen sich nachweislich Akarizide. Diese sind für den Menschen ungefährlich, für Milben aber zu 99% tödlich, wenn Sie ein wirksam getestetes Produkt erwerben.

     

    Wichtig ist, dass Sie die textilen Oberflächen nach der Anwendung gründlich Absaugen, da das allergene Material die allergischen Symptome und Reaktionen auch nach dem Tod der Milben verursachen kann.

    Es gilt:

    • Einsprühen

    • Lüften

    • Absaugen

    >>Empfehelungen zu Anti Milbensprays finden Sie hier<<

    Tipp:

    Bei Absaugen sollten Allergiker/innen auf einen Allergiker Staubsauger zurückgreifen, da dieser verhindert, das die Allergne aus dem Beutel in die Atemluft gelangen.

    >>Informationen zu Allergiker Staubsaugern haben wir hier zusammengefasst<<

     

     

     

    5) Die Matratze ersetzen 

    Nach einigen Jahren der Benutzung wird es Zeit die Matratze zu tauschen und gegen eine neue zu ersetzen. Tief liegende Partikel im Inneren der Matratze lassen sich nur schwer, bis gar nicht entfernen.

    Aus diesem Grund sollten Allergiker auch diesen Aspekt beachten.

     

    Tipp:

    Die Verwendungsdauer einer Matratze bei denen ein Encasing benutzt wird verlängert sich entsprechend, da weniger allergenes Material in den Kern der Matratze gelangen kann. 

    Copyright© 2020 avantal.de

    -Alle Rechte vorbehalten-