Was Sie über Encasings / Zwischenbezüge wissen sollten

Warum Encasings verwenden?

Die Verwendung von Encasings / Zwischenbezüge ist eine der wichtigsten Sofortmaßnahmen um zu verhindern, dass die Milbenallergene in den Betten aufgewirbelt werden und in die Atmewege gelangen.

Was bei der Auswahl von Encasings beachtet werden sollte.

Das wichtigste Anforderungsmerkmal an ein Encasing ist, dass es Milben- Allergendicht ist.

Um den Schlaf nicht zu beeinträchtigen, sollten Encasings unbeschichtet sein und aus sehr leichtem Material bestehen, das zusätzlich eine hohe Luft-und Wasserdampfdurchlässigkeit aufweist. So wird verhindert, dass man unnötig schwitzt.

Das Encasing sollte leicht zu pflegen, und leicht zu handhaben sein.

Es sollte reißfest und langlebing sein - auch unter Beanspruchung.

Das verwendete Material der Encasings muss frei von gesundheitsbelastenden Schadstoffen sein. 

 

 

 

 

Was bewirken Encasings (Zwischenbezüge/milbendichte Bettwäsche)

Warum Sie als Hausstaubmilben-Allergiker, sich die Anschaffung von Encasings überlegen sollten?

 

 Nun, dass Hausstaubmilben eine verstopfte Nase, Atembeschwerden, Husten und ständiges Niesen verursachen ist unbestritten.

Das dies den Betroffenen das Leben schwer macht ist nachvollziehbar.

Gerade in der Nacht, wenn Sie zur Ruhe kommen, sich erholen und Kraft tanken wollen, ist es wichtig das Sie das auch können.

Wachen Sie allerdings schon am Morgen mit diesen Beschwerden auf, könnte die Ursache womöglich in Ihrem Bett zu finden sein.

 

Eine Allergie gegen Hausstaubmilben ist verbreiteter als viele möglicherweise vermuten.

Etwa jeder Zehnte reagiert mehr oder weniger allergisch auf die Allergene.

 

Das Vorhandensein von Hausstaubmilben ,hat mit mangelnder Hygiene in einem Haushalts nichts zu tun., auch die saubersten werden nie milbenfrei sein.

 

Warum sollte ich nun Encasings benutzen?

Dazu sollte man zunächst wissen, was unser Bett als Lebensraum für Milben so interessant macht.

Milben benötigen eine Nahrungsquelle und mollig warme Temperaturen um sich wohl zu fühlen. Diese Voraussetzungen sind in den Betten der Menschen absolut gegeben.

Jede Nacht verlieren Menschen Unmengen Hautschuppen von denen sich die Milben ernähren und bei Temperaturen zwischen 15 und 35 ° C finden die kleinen Tierchen somit paradiesische Bedingungen vor.

Nur sind es bei vielen Allergikern nicht die Milben selbst die solch große Probleme bereiten, es sind Ihre Hinterlassenschaften, ihr Kot.

Wenn dieser trocknet und zerbröselt wird daraus ein feiner Staub.

Genau in diesen feinen Staub sind die Allergene die für die Atmen-, Husten- und ständigen Niesbeschwerden verantwortlich sind.

 

Encasings sollen davor schützen, das der feine Staub, der für die allergischen Reaktionen Ihres Körpers verantwortlich ist, nicht in die Atemluft gelangt.

Die Staubpartikel werden also in der Matratze, Decke und/oder Kopfkissen festgehalten.

Zudem kommt eine Doppelwirkung, denn die Staubpartikel können einerseits nicht raus in die Raumluft, andererseits können beispielsweise Hautschuppen nicht  ins rein. Somit wird die Nahrungsversorgung der Milben gestoppt.

 

 

Google-Anaytics wurde für Sie deaktiviert.